Dienstag, 12. November 2019

Kreuzberg

Die Nigerianer kommen

Wirtschaftsprognosen zufolge soll Nigeria im Jahr 2050 Frankreich, Südkorea und Kanada auf der Liste der wichtigsten Volkswirtschaften überholt haben und kurz hinter Japan, Deutschland und Großbritannien unter den "Top Ten" zu finden sein. Die Hauptstadt Lagos ist eine der am schnellsten wachsenden Metropolen der Welt. Erdöl und andere reichlich vorhandene Rohstoffe garantieren Devisenfluss. Und trotzdem zögern europäische Investoren noch, gehen vorsichtiger als ihre chinesischen [...]

Leben und sterben lassen

Solange die lauen Frühlingsabende zum Draußensitzen noch auf sich warten lassen, kann man den Sonntag guten Gewissens mit einem gemütlichen Abend vor der Glotze ausklingen lassen. Das "Tatort" Public Viewing hat inzwischen auch in Kreuzberg viele Anhänger. Auf www.tatort-fundus.de findet jeder Krimifan seine nächstgelegene Tatort-Kneipe. Besonders gemütlich schaut es sich im Graefekiez in der "Matilda", dafür muss man aber zeitig vor Ort sein, um noch einen der begehrten Sessel zu [...]

Nuhr unter uns

Er ist nur nur ein optischer Leckerbissen in der Gruppe der Ü40er, sondern auch noch richtig lustig: Dieter Nuhr, von Thomas Herrmanns gern als der "George Clooney der deutschen Comedy" bezeichnet, schlendert zwei Stunden lang ohne Manuskript und Teleprompter über die Bühne und erzählt. Über die Welt im Wandel und ständig schlechtes Wetter, über Osama und Obama, überbesorgte Eltern und unterbezahlte Lehrer und natürlich über sich. Das macht er im besten Fall so gut, dass der Zuschauer [...]

Weihnachtsgrüße vom Kreuzberg

Was sonst nur hochrangigen Gästen der Stadt Berlin vorbehalten ist, kann bald auch unter eurem Tannenbaum liegen: Eine Flasche Kreuz-Neroberger, das Produkt unseres bezirkseigenen Weinbergs. Das Bezirksamt muss seine Bestände aus Platzgründen reduzieren und gibt daher den Wein ausnahmsweise auch an Normalbürger ab - gegen eine Spende, versteht sich. Am Kreuzberg werden über 300 Rebstöcke kultiviert, die dem Bezirk von seinen Partnerstädten Wiesbaden und Ingelheim geschenkt wurden. [...]

Tanz die Phobie

Tanz die Phobie

Die großartige Choreografin Constanza Macras bringt in Zusammenarbeit mit DorkyPark und dem HAU 1 ein neues Stück auf die Bühne. In „Here/After" beschäftigt sich Macras mit Agoraphobie - Platzangst, die Angst vor bestimmten, vor allem vor öffentlichen und weiten Plätzen sowie Menschenansammlungen. In der westlichen Welt ist Agoraphobie tatsächlich die meist diagnostizierte Phobie. Zusammen mit vier Performern und einem Musiker begibt sich die Tänzerin auf die Spurensuche dieses [...]

Ins Wochenende rocken

Wer sich musikalisch in der Techno-City Berlin immer etwas fehl am Platz fühlt, weil ein Rockerherz in seiner Brust schlägt, darf sich am Donnerstag und Freitag auf härtere Sounds freuen. Jüngere Semester gehen am Donnerstag in die Köpenicker Straße, wo beim Rock at Sage die Berliner Formation "The Morning After" ihren Indierock zu Gehör bringt und anschließend die DJs Albin, Schmolli und Dennis Concorde zum Tanz auflegen. Die ältere Generation zieht am Freitag zur bewährten Rock [...]

Jugend in den Moscheen

Am kommenden Mittwoch lädt das Bezirksamt im Rahmen der Reihe „Kreuzberg im Gespräch" zur Tagung "Jugendarbeit in den Moscheen - zwischen Möglichkeiten und Anforderungen" ins Nachbarschaftshaus Urbanstraße ein. Jeder, der Interesse an dem Thema hat, ist eingeladen sich zu informieren und mitzudiskutieren. Experten aus den Moscheen, Kreuzberger Vereinen und der Bezirksverwaltung diskutieren untereinander und mit den Besuchern über Inhalte, Herausforderungen und Chancen zur Verbesserung [...]

Anschnallen und los

Anschnallen und los

Roller-Discos wurden in der 70er Jahren in New York geboren, waren eine Zeitlang superpopulär und danach mausetot. Zum Glück für alle, die sich gern mit Rollen unter den Füßen fortbewegen oder ihre alte neonfarbenen Rollschuhe im Keller wiedergefunden haben, bemüht sich das SO36 nach Kräften, der Roller-Disco zu einem Comeback zu verhelfen. Am Freitag ist es wieder soweit: Da wo "die Musik heiß, die Mädels und Jungs heißer und die Luft am Kochen ist", nämlich in der Oranienstraße [...]

Klavierquartette in Heilig Kreuz

Klassische Konzerte in Kirchen gehören zur Vorweihnachtszeit wie Spekulatius und Shoppingwahn. Ein musikalisch vielversprechendes gibt es am Sonntagnachmittag in der Kreuzberger Heilig-Kreuz-Kirche. Das Sirius Kammerensemble widmet sich der Musik für Klavier und Streichtrio, kurz Klavierquartett genannt, und bringt zwei der herausragendsten Werke dieser Gattung zur Aufführung: das Klavierquartett g-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart und Klavierquartett Es-Dur op.47 von Robert Schumann. Es [...]

Berlin liest

Am Samstag hat er begonnen, der Lesemarathon "Stadt Land Buch", bei dem über eine Woche lang rund 130 Buchpremieren, Lesungen und Podiumsdiskussionen in ganz Berlin stattfinden werden. "Stadt Land Buch" ist die Nachfolgeveranstaltung zu den Berlin-Brandenburgischen Buchwochen und dem Berliner Bücherfest. Zu den Höhepunkten von "Stadt Land Buch" 2011 gehören das Künstlerbuchfestival "Miss Read" mit über 80 Protagonisten der zeitgenössischen Künstlerbuch-Szene, der erste gemeinsame [...]

Shoppen für Weltverbesserer

Shoppen für Weltverbesserer

Am Wochenende gibt es mal wieder einen Grund, die Spree zu überqueren. Auf der Friedrichshainer Seite findet der "Heldenmarkt" statt, eine Messe für nachhaltigen Konsum. Im Postbahnhof am Ostbahnhof werden am Samstag und Sonntag 140 Aussteller auf über 3.000 Quadratmetern Lebensmittel, Mode, Möbel, Mobilität, Geldanlagen und mehr präsentieren. Außerdem gibt es ein Rahmenprogramm mit Vorträgen, einer Modenschau und Kinderbespaßung. Ein Bio-Caterer sorgt fürs leibliche Wohl, und [...]

Lesen lassen

Zum bundesweiten Vorlesetag am Freitag gibt es in ganz Berlin Veranstaltungen, wo junge und alte Bücherwürmer sich vorlesen lassen können. Während Polit- und andere Prominenz medienwirksam im Hauptbahnhof liest, werden in Schulen, Museen, Buchhandlungen, Cafés und Heimen Hunderte von ehrenamtlichen Lesepaten aus ihren Lieblingsbüchern vortragen. In Kreuzberg wird unter anderem an der Nürtingen-Grundschule am Mariannenplatz vorgelesen (10.30 bis 12.15 Uhr), zwischen 10 und 11 Uhr in [...]

Nicht nur für Tango-Tänzer

Vor zehn Jahren experimentierten die Jungs vom GoTan Project in ihrem Pariser Heim-Studio mit einem neuen Sound, der kurze Zeit später die Welt begeistern sollten: Der Electro-Nuevo-Tango ihres Debüt-Albums „La Revancha Del Tango" definierte Tangomusik neu, stellte ihre Form auf den Kopf und brach mit allen Regeln, zollte ihr jedoch gleichzeitig energetisch Respekt. Mit über drei Millionen verkauften Alben und unzähligen Live-Auftritten gehört das GoTan Project heute zu den bekanntesten [...]

Kopftuchstreit 2.0

Kopftuchstreit 2.0

Gerwald Claus-Brunner, der trotz orangener Latzhose nicht bei der BSR arbeitet, sondern für die Piratenpartei im Abgeordnetenhaus sitzt, bindet sich gern ein Palästinensertuch um den Kopf. Damit hat er die frühere Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland erzürnt und den Medien einen neue Kopftuchdebatte beschert. Charlotte Knobloch schrieb Brunner, das Tuch symbolisiere eine nationale, antijüdische Gesinnung und Sympathie für Gewalttätigkeit. Der Pirat reagierte verwundert, [...]

Mord und Totschlag im Gotteshaus

Kriminell geht es am Dienstag im Café der Heilig-Kreuz-Kirche zu. Vier Berliner Krimi-Autorinnen aus der Vereinigung "Mörderische Schwestern" laden zu einer Benefiz-Lesung unter dem Titel "Berliner Morde" ein. Der Erlös des Abends kommt den "Stolpersteinen" zugute, die auf Berliner Gehwegen an Opfer des Nationalsozialismus erinnern. Die Autorin Salean Maiwald wird die "Stolpersteine" kurz vorstellen und dann ihren Kurz-Krimi "Glockenschlag" vortragen. Anschließend lesen Heidi Ramlow [...]

Bad Salzuflen rockt

Bad Salzuflen rockt

Er gilt als Vorreiter der Hamburger Schule, dabei kommt er aus Ostwestfalen: Bernd Begemann, das meistverkannte Genie des deutschen Indiepop, ist im beschaulichen Kurort Bad Salzuflen aufgewachsen. Dort brennt er sich mit 15 Einschusslöcher in sein T-Shirt, um gefährlich auszusehen. Er ist nämlich Punk, und er sieht mehr in der Bewegung als nur mit Dosenbier in der Fußgängerzone rumzuhängen. Seine Freunde sind Jochen Distelmeyer (Blumfeld), Frank Spilker (Die Sterne), Andreas Henning (The [...]

Ja, er lebt noch!

Ja, er lebt noch!

Alice Cooper ist gefühlte 100 Jahre alt und sieht auch kaum jünger aus. Von der Bühne runterzukriegen ist er dennoch nicht. "No More Mr. Nice Guy" heißt seine aktuelle Tour, die ihn am Montagabend in die Columbiahalle führt. Und da soll ordentlich was geboten werden: Mit Guillotine, Giftspritze, Galgen und Kettensäge tritt der Vater des Gruselrocks an, sein Publikum zu schocken. Dazu gibt's einen Querschnitt seiner alten Hits wie "I'm eighteen" oder "School's out" und ein bisschen was [...]

Laut werden gegen Diskriminierung

Laut werden gegen Diskriminierung

Während anderswo karnevalsselig geschunkelt wird, lassen es Bands wie Irie Révoltés, Filou und Microfone Mafia am Samstag richtig krachen. "Make some noise!" heißt die Kampagne gegen Sexismus und Homophobie, deren Auftaktkonzert im Friedrichshainer Lovelite stattfindet. Gemeinsam mit bekannten Künstlern engagiert sich Mal Élevé, einer der Sänger von Irie Révoltés, mit dröhnendem Bass und viel Elan gegen die Diskriminierung Homosexueller in der Reggae- und Hip Hop-Szene. Unter dem [...]

Elvis lebt

Elvis lebt

Und zwar the one and only Elvis Costello! Die Ikone des Punk und New Wave, mittlerweile zum gepflegten Jazzer avanciert, spielt sein einziges Deutschland-Konzert am Montagabend im Tempodrom. Costello, der fast jedes Jahr ein neues Album mit intelligenter Jazz- und Popmusik aus eigener Feder vorlegt, wird Altes und Neues präsentieren und einmal mehr den Beweis antreten, dass man mit fast 60 immer noch zu den Coolsten gehören kann. Elvis Costello Montag, 7. November 2011, 20 Uhr (Einlass [...]

Was Großmutter noch wusste

Die Älteren unter uns erinnern sich noch an ihren Plattenspieler. Wie man vorsichtig die Nadel aufs Vinyl setzte, andächtig dem Knistern aus schwarzen Plastiklautsprechern lauschte und zusammenzuckte, wenn man wieder mal vergessen hatte, die Geschwindigkeit von 45 auf 33 zurückzustellen. An die guten alten Schallplattenzeiten erinnert an diesem Wochenende der erste Berliner "Record Store Day". Ein Dutzend Plattengeschäfte, darunter drei in Kreuzberg, feiern die schwarze Vinylscheibe. [...]

Dein Tourguide lügt

Warum den Sonntagsspaziergang nicht mal mit einer geführten Kieztour verbinden? Wem konventionelle Führungen zu langweilig sind, der kann sich am Sonntag von Christa Saffrahn einen Haufen Lügen über Kreuzberg auftischen lassen. Bei der "einzig wahren Lügentour" rund um den Mehringdamm erzählt die Stadtführerin zunächst die wichtigsten Fakten über die gezeigten Sehenswürdigkeiten und danach Legenden, Anekdoten, spektakuläre Geschichten sowie frei erfundene Lügen. Die Teilnehmer [...]

Gespräche zum Weltmännertag

Seit dem Jahr 2000 gibt es den Weltmännertag - viele fragen sich warum. Ins Leben gerufen von Andrologen der Universität Wien, sollen Aktivitäten und Aktionen an diesem Tag dazu beitragen, das Gesundheitsbewusstsein der Männer zu stärken und sie für das eigene Wohlbefinden zu sensibilisieren. Außerdem sollen Voraussetzungen geschaffen werden, dass Männer eben nicht „nur" die Rolle des Ernährers erfüllen, sondern als Teil der Familien gleichberechtigt ihre Rolle als Väter [...]

Neue Musik im Bethanien

Die Klangwerkstatt Berlin hat es sich zur Aufgabe gemacht, Neue Musik über Genre- und Generationsgrenzen hinweg in experimentierfreudigen und lebendigen Aufführungen zu präsentieren. Das Besondere ist dabei die in vielen Jahren gewachsene und heute auf diesem Festival selbstverständliche Art der Zusammenarbeit von professionellen Musikern mit Jugendensembles und Laien. Auf gleicher Augenhöhe und auf hohem Niveau ist die ideelle und praktische Vermittlung Neuer Musik im Kinder- und [...]

Lebeck-Film im Gropiusbau

Lebeck-Film im Gropiusbau

Der Berliner Robert Lebeck gehört zu den ganz Großen der deutschen Reportage-Fotografie. Ob Kanzler oder König, ob Künstler oder Clochard, er hat sie alle fotografiert in den vergangenen Jahrzehnten. Der Martin-Gropius-Bau widmete Lebeck bereits 2008 eine große Retrospektive. Nun haben die Dokumentarfilmer Hanns-Bruno Kammertöns und Michael Wech Robert Lebeck mehrere Monate lang mit der Kamera begleitet. Das daraus entstandene Filmporträt "Kunststücke" feiert am Dienstag im Gropiusbau [...]

Neues von den Fragezeichen

Neues von den Fragezeichen

Bei der letzten "Die drei ???"-Record Release Party des Jahres präsentiert Fragezeichen-Sprecher Oliver Rohrbeck den neuesten Fall der "Drei ???", eine Woche vor der offiziellen Veröffentlichung. "High Strung – Unter Hochspannung" ist der dritte Teil der Trilogie alter "Die drei ???"-Geschichten, die schon Mitte der 80er-Jahre von amerikanischen Autoren geschrieben wurden, jetzt aber erstmalig auf Deutsch veröffentlicht werden. Oliver Rohrbeck führt durch den Abend, erzählt Anekdoten [...]

Voll Porno

Voll Porno

Der Kottbusser Damm - sonst nicht unbedingt sexy - wird ab Mittwoch zur Pornobühne. Im "Moviemento" findet bis zum Sonntag das Pornfilmfestival Berlin statt. Zum sechsten Mal zeigt das Festival wieder außergewöhnliche Filme aus dem Hardcore-Sektor, viele davon von Frauen inszeniert. Neben Spielfilmen werden auch Kurz- und Dokumentarfilme gezeigt, die Bandbreite reicht vom experimentellen Arthouse-Kino bis hin zu Klassikern aus den Siebzigern. Dazu gibt es Workshops und Diskussionen. [...]

Jüdisches Museum feiert Geburtstag

Jüdisches Museum feiert Geburtstag

Seit zehn Jahren gibt es das Jüdische Museum in Kreuzberg nun - Grund genug, den runden Geburtstag mit einer Jubiläumswoche zu feiern. Bis zum Sonntag finden Führungen, Konzerte, Lesungen und allerlei andere Events an der Lindenstraße statt. Zum Auftakt der Jubiläumswoche konzertieren Daniel Barenboim und die Staatskapelle mit der 7. Sinfonie von Anton Bruckner in der Berliner Philharmonie. Ab Dienstag geht das tägliche "Jubiläumssofa" an den Start, ein Treffpunkt für alle, die mehr [...]

Berlin bekommt neue Bürgermeister

Diese Woche wird's spannend, nicht nur im Abgeordnetenhaus, sondern auch in den Bezirken: Am Donnerstag konstituieren sich die zwölf Bezirksverordnetenversammlungen (BVV) und die Bezirksbürgermeister werden gewählt. In Friedrichshain-Kreuzberg verhandelt der grüne Amtsinhaber Franz Schulz (35,5 %) mit der Linken und der Piratenpartei um Unterstützung. Die Piraten, die mit ihrem Wahlergebnis von 14,3 % eigentlich neun Verordnete in die Kreuzberg BVV entsenden könnten, haben zu wenig [...]

Shopping und Sozialberatung

Ein Einkaufserlebenis "nach Kreuzberger Art" ist der Nachtflohmarkt im SO36. Kleidung, CDs und allerlei Schnickschnack wechseln hier in entspannter Atmosphäre den Besitzer, dazu gibt es Musik von DJ Mutti. Außerdem bietet Andreas Wallbaum alias "Dr. Hartz" eine kostenlose Sozialberatung zu allen Fragen rund um Hartz IV an. Nachtflohmarkt im SO36 Oranienstr. 190 Mittwoch, 26. Oktobber, ab 20 Uhr Eintritt frei www.so36.de Mobile Sozialberatung mit Andreas [...]

Kreuzberg nascht

Kreuzberg nascht

Süße Leckereien aus Berlin können am Sonntag in der Eisenbahn-Markthalle gekostet und gekauft werden. Beim ersten Berliner Naschmarkt stellen rund zwei Dutzend regionale Erzeuger ihre gezuckerten Kreationen vor, alles handgemacht und frisch hergestellt: Schokoladen, Pralinen, Kuchen, Torten, Tartes, Gugelhupf, Scones, Cupcakes, Cookies, Kalter Hund, Macarons, Milchcremes, Honig- und Fruchtaufstriche, Frozen Yogurt und andere Versuchungen. Die Idee für einen Berliner Naschmarkt entstand [...]

Laufen, jazzen, knipsen

Das buchstäbliche Highlight der Woche ist das siebte Berlin Festival of Lights, das noch bis zum Wochenende zentrale Plätze der Stadt in buntem Lichterglanz erstrahlen lässt. Am Donnerstagabend geht es dabei sportlich zu: Beim "LightRun" wird der illuminierte Ku'Damm wieder zur Rennstrecke für Tausende von Läufern. Die Teilnehmer können zwischen einer fünf und einer zehn Kilometer langen Strecke wählen; Ziel ist in beiden Fällen des Kranzler-Eck. Am Freitagabend gibt es wieder den [...]

Strickt dem Baum ein Kleid

Das überraschendste Comeback des Jahres ist das der Stricknadeln. Waren es früher vorwiegend sozialwissenschaftliche Seminare oder Grünen-Parteitage, wo aus bunter Wolle formlose Pullis entstanden, wird heute an cooleren Orten mit den Nadeln geklappert. Auch die Produkte sind origineller: Auf einer Terrasse in der Nähe der Schillingbrücke steht ein toter Baum, der nach Ansicht des französischen Strick-Kollektivs CFT dringend ein wollenes Gewand benötigt. Und zwar ganz in Blau. Dabei [...]

Respekt, Herr Ratzmann!

Entgegen der Tendenzen der letzten Tage bleiben die Berliner Grünen nun doch ihren Wahlversprechen treu. Nein zur A100 - da war der Regierende beleidigt und erklärte umgehend die Koalitionsverhandlungen für gescheitert. Grünen-Wähler atmen auf, und Wowi-Gegner freuen sich: es gibt kaum ein besseres Mittel sich nachhaltig unbeliebt zu machen als eine große Koalition zu führen. Zumal die CDU in Berlin nicht wirklich viele Freunde hat. Sollten die Law&Order-Leute um Frank Henkel dann auch [...]

Streng geheim

Während die Piraten nach wie vor ihre Fraktions- und Vorstandssitzungen öffentlich abhalten und auf diese Weise immer mehr Sympathien gewinnen, verschließen SPD und Grüne ihre Türen fester denn je und haben nun sogar Stillschweigen über die Inhalte der am Dienstag geführten Sondierungsgespräche vereinbart. Geht die Wähler halt nix an, was ihre Volksvertreter da so miteinander auskungeln. Vermutlich mögen die Grünen auch das ganze Gemecker über gebrochene Wahlversprechen nicht mehr [...]

Grass trifft Gabriel

Grass trifft Gabriel

Im Willy-Brandt-Haus diskutiert Deutschlands Großdichter mit dem SPD-Parteivorsitzenden über den Zustand der Demokratie. Nebenbei stellt er noch sein neu erschienenes Buch "Günter Grass auf Tour für Willy Brandt. Die legendäre Wahlkampfreise 1969" vor. Die heftig diskutierte Frage, ob Parteien sich zur Gesellschaft hin öffnen und im Wahlkampf (prominente) Unterstützer ohne Parteibuch einbeziehen sollten, wurde schon Ende der 60er Jahre einmal erprobt. Damals unterstützte unter [...]

Einheit feiern

Die Ossis hatten den 7. Oktober, die Wessis den 17. Juni. Nun feiern sie gemeinsam und versammeln sich am 3. Oktober auf der Straße des 17. Juni. Am Brandenburger Tor spielen dazu Kapellen aus Ost und West, unter anderem Jennifer Rostock, Culcha Candela, Sunrise Avenue und Mando Diao. Einheitsfeier mit Familienfest, Ständen der Bundesländer und buntem Programm Samstag und Sonntag 11 bis 24 Uhr, Montag 10 bis 20 Uhr Straße des 17. Juni und rund ums Brandenburger Tor

Polizeilich verordneter Irrsinn

Der Papst ist weg, der Marathon vorbei. Da könnte man eigentlich die seit letztem Dienstag gesperrte Straße des 17. Juni wieder freigeben, denkt der naive Berliner. Da hat er aber die Rechnung ohne seine Polizei gemacht. Wozu all die schönen Sperren wegräumen, wenn doch nächste Woche gleich wieder ein Event, nämlich die Einheitsfeier, stattfindet, denken sich die Ordnungshüter. Befahrbare Ost-West-Achsen in einer Millionenstadt werden ohnehin überbewertet. Somit bleibt der Abschnitt [...]

Halleluja Berlin

Halleluja Berlin

"Wer soll das bezahlen?" fragt man sich ungläubig angesichts der geradezu himmelschreienden Kosten des anderthalbtägigen Besuchs von Joseph Kardinal Ratzinger a.k.a. der Papst. Das Erzbistum Berlin veranschlagt etwa 3,5 Millionen Euro für die Stippvisite ihres Heiligen Vaters - ein tiefer Griff in den katholischen Klingelbeutel. Die enormen Kosten für die Sicherheitsvorkehrungen dagegen müssen Bund und Länder tragen, da es sich um einen Staatsbesuch handelt. Eingeladen wurde Benedikt [...]

Auch das noch

Auch das noch

Ob die hauptstädtischen Verkehrsadern in naher Zukunft wieder einmal problemlos befahrbar sein werden, darf bezweifelt werden. Diese Woche jedenfalls nicht. Von Montag bis Mittwoch weilt der türkische Ministerpräsident in der Stadt, heißt: Straßensperrungen. Donnerstag und Freitag herrscht der absolute Ausnahmezustand, denn Gott schickt seinen Stellvertreter nach Berlin. Heißt: Straßensperrungen. Und: Rund um den Südstern kommt jede Art urbanen Lebens zum Stillstand. Wer ohne [...]

Bunte Balken gucken

Das Public Viewing begann am Sonntag nicht erst mit dem Tatort. Ab 18 Uhr wurde in vielen Lokalen der Fernseher eingeschaltet und Berlin-Wahl geguckt. Völlig überfüllt auch die beiden offiziellen Wahlparties im Kiez: Im Festsaal Kreuzberg versammelten sich die Grünen - bei gesunden Getränken und rauchfreier Luft natürlich - um ihre Beinahe-aber-dann-doch-nicht-Bürgermeisterin Renate Künast. Und zwei Straßen weiter platzte das "Ritter Butzke" aus allen Nähten, weil sämtliche Piraten [...]

Der Countdown läuft

Nur noch wenige Tage bis zur Wahl... und noch immer stehen viele von uns vor der Frage: Wohin male ich mein Kreuz? Will ich die grüne Renate im Roten Rathaus oder den sozialdemokratischen Sonnenkönig? Soll der adrett angezogene Herr Taskiran künftig meine Interessen im Kreuzberger Bezirksparlament vertreten oder doch lieber die hübsche Frau Izgin? Für alle Rat- und Orientierungslosen gibt es Hilfe - wie sollte es anders sein - im Internet. Bei der Abgabe der Erststimme kann der [...]

Poesie aus aller Welt

Bis zum Samstag dauert es noch, das Internationale Literaturfestival Berlin, und es stehen noch einige Highlights auf dem Programm: Lesungen mit dem peruanischen Nobelpreisträger Mario Vargas Llosa, Katharina und Anna Thalbach, Peter Weiss sowie ein Poetry Slam mit der preisgekrönten Poetin und Performerin Courtney Meredith aus Neuseeland. Alles Infos unter www.literaturfestival.com.

Stadtgeschichte in Stein

Unter dem Motto "Romantik, Realismus, Revolution - Berliner Erbe" steht der Tag des Offenen Denkmals an diesem Wochenende. Am Samstag und Sonntag werden berlinweit zahlreiche Bau- und Gartendenkmäler, Kirchen, Hallen und Gewerbeanlagen ihre Türen zur Besichtigung öffnen. Auch in Kreuzberg gibt es jede Menge zu besichtigen - hier ein paar Highlights: In der Eisenbahn-Markthalle wird am Samstag um 13 Uhr die Ausstellung "120 Jahre Markthalle” eröffnet. Die Markthalle IX wurde am 1. [...]

Musikanten sind in der Stadt

Neben der Kunst- schaut diese Woche auch die Musikwelt auf Berlin. Von Mittwoch bis Sonntag versammelt sich hier alles, was in der Branche Rang und Namen hat. Neben der Musikmesse Popkomm und dem renommierten Berlin Festival gibt es zahllose Events und Auftritte in den Clubs der Stadt. Das Epizentrum bildet wie schon im Vorjahr der Tempelhofer Flughafen, diesmal hoffentlich ohne größere Verwüstungen. Berlin Music Week 7.-11. September Verschiedene [...]

Alles so schön bunt hier

Und dann wäre da natürlich noch das Großereignis der Woche, die Internationale Funkausstellung. Noch bis einschließlich Mittwoch dürfen Freunde technischer Neuerungen in den Hallen am Funkturm staunen, schwärmen und spielen. Zu den diesjährigen Highlights wurden 3D-Fernseher ohne Brille, Tablets PCs und intelligente Hausgeräte erklärt. Internationale Funkausstellung Berlin vom 2. bis 7. September, täglich 10 bis 18 Uhr Messegelände am Funktum Ticket-Hotline 030-30696969

Who dunnit

Immer wieder ein netter Wochenend-Abschluss ist das "Tatort" Public Viewing im Matilda im Graefekiez. Im gemütlichen Hinterzimmer versammeln sich Kreuzberger Krimifreunde und Co-Ermittler. Leider gibt's diesen Sonntag nur das Duo Ballauf/Schenk aus Köln. Aber keine Bange, der nächste Berlin-Tatort kommt bestimmt! Café Matilda Graefestr. 12 Frühzeitiges Erscheinen sichert Sitzplätze :-)

Lass krachen

Der "Knaller" des Wochenendes findet diesmal leider nicht im besten Bezirk von allen statt, sondern am weit entfernten Olympiastadion. Dort wetteifert die Weltelite der Feuerwerker miteinander um den goldenen Siegerpokal der Pyronale 2011. Im letzten Jahr bestaunten 60.000 Zuschauer das Farbenspektakel am Berliner Himmel. Wem die Tickets für's Olympiastadion zu teuer sind, kraxelt auf den Teufelsberg und guckt von dort zu. Für den Wiederabstieg unbedingt Taschenlampen mitnehmen!

 Page 2 of 2 « 1  2