Mittwoch, 26. September 2018

Siebzig Jahre Fotografie

Von bedmin

Der Amerikaner Tony Vaccaro gilt als einer der großen Fotojournalisten des 20. Jahrhunderts. In Deutschland ist er vor allem wegen seiner Bilder aus dem Zweiten Weltkrieg und aus der Nachkriegszeit bekannt, in Amerika kennt man auch sein Mode- und Porträtfotografie.

Noch bis zum 27. Januar zeigt das Willy-Brandt-Haus anlässlich des 90. Geburtstages von Tony Vaccaro eine Retrospektive mit 100 Fotografien aus sieben Jahrzehnten.

Tony Vaccaro wurde am 20. Dezember 1922 in Greensburg in den USA geboren und wuchs später im Heimatort seiner Eltern, Bonefro in Italien, auf. Seine erste Kamera kaufte er 1942 in Amerika, eine Argus C-3, mit der er im Juni 1944 als GI der 83. Infanteriedivision in der Normandie landete. Er fotografierte den Krieg bis zur Elbe und blieb als Fotograf für die US Army Zeitschrift The Stars and Stripes bis 1949 in Deutschland. Während dieser Zeit dokumentierte Vaccaro auch die Berliner Luftbrücke.

Nach seiner Rückkehr in die USA arbeitete er für die Zeitschriften Flair, Look, Time, Life und Venture. Berühmt wurde er auch durch seine Porträts von Marlon Brando, Charles Chaplin, Maria Callas, Marlene Dietrich, Marcel Duchamp, Federico Fellini, Sophia Loren und vielen anderen.

1963 erhielt Vaccaro seine erste Goldmedaille für das beste Modefoto vom renommierten Art Directors’ Club in New York, 1969 eine weitere für das beste Farbfoto von der World Press Association in Den Haag. Wegen seiner Fotografien von der Befreiung Frankreichs wurde er 1994 durch Francois Mitterand zum Ritter der Ehrenlegion ernannt. 2004 erhielt er das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse.

Tony Vaccaro lebt und arbeitet in Long Island City, New York.


Tony Vaccaro Retrospektive
Fotoausstellung bis 27. Januar 2013
Geöffnet Dienstag bis Sonntag 12 bis 18 Uhr
Eintritt frei, Ausweis erforderlich

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>