Mittwoch, 26. September 2018

Soul & Blues & a cup of tea

Von Bevo Winterberg

Foto: B.Derrier

Live-Auftritte sind eigentlich nicht so ihr Ding. Trotzdem hatte Joss Stone am Donnerstagabend im Huxleys sichtlich Spaß bei der Arbeit. Vor sehr gemischtem Publikum – ein Großteil davon deutlich älter als die Künstlerin selbst – gab die 25jährige Britin mit der kraftvollen Soulstimme Altes und Neues, eigene Songs und Coverversionen zum Besten und mochte zum Schluss gar nicht mehr aufhören zu singen.

Die “alten Sachen von früher” seien ihr heute ein bisschen peinlich, gab Stone zu Protokoll, sie spiele sie nur dem Publikum zuliebe. Tatsächlich blickt sie mit ihren 25 Jahren schon auf eine beeindruckende Karriere zurück: Als 14-Jährige bei einem BBC-Gesangswettbewerb entdeckt, flog sie zwei Jahre später zum Vorsingen nach New York und ergatterte direkt einen Plattenvertrag. Gleich die ersten Demos mit Coverversionen alter Soulsongs wurden unter dem Titel „The Soul Sessions” veröffentlicht und ein internationaler Hit. Mit 17 verschaffte ihr das erste selbstgeschriebene Album “Mind, Body & Soul” einen Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde als jüngste britische Künstlerin mit einem Nummer-Eins-Album. Inzwischen besitzt Joss Stone ein eigenes Record Label, bei dem im letzten Jahr ihr neues Album “LP1″ erschien, das sich erstmals stark am Blues orientiert.

Ins Huxleys hatte Joss Stone gleich ein halbes Orchester mitgebracht. Unterstützt von acht Musikern und zwei Background-Sängerinnen brachte sie den Saal zum Beben. Wie immer barfuß unterwegs, rockte, röhrte und tanzte sich Stone durch den bunten Mix aus eigenen Kompositionen und Gecovertem, hielt zwischendurch immer wieder ein Schwätzchen mit dem Publikum und trank dabei – wie sollte es anders sein – englischen Tee. Am eindrucksvollsten gerieten jedoch ihre intimen Jam-Sessions mit einzelnen Bandmitgliedern, in denen sie, nur von einer Gitarre oder einem Keyboard begleitet, ihre außergewöhnliche Stimme in aller Kraft und allen Facetten entfalten konnte. Man darf gespannt sein auf die nächsten 25 Jahre im Leben dieser begnadeten Sängerin.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>