Montag, 11. Dezember 2017

Können diese Augen lügen?

Von Bettina Klatz

Stadtführerin und Lügenbold Christa Saffrahn


Oh ja, das können sie. Sogar einen ganzen Nachmittag lang. Tourguide Christa Saffrahn führt Gruppen durch Berliner Kieze und erzählt dabei viel Historisches und Aktuelles, doch nicht alles entspricht der Wahrheit. Bei der “einzig wahren Lügentour” sind die Teilnehmer zum Mitdenken aufgefordert. Sie sollen herausfinden, ob die erzählten Anekdoten zur Stadtgeschichte wirklich passiert oder aber Christa Saffrahns lebhafter Fantasie entsprungen sind.

Die zehnköpfige Gruppe, die am Sonntagnachmittag im herbstlichen Sonnenschein durch Kreuzberg wanderte, bestand zwar ausschließlich aus Berlinern – echten und zugezogenen – doch half das nur wenig bei der Lösung der kniffligen Fragen. Gab es im 19. Jahrhundert schon Wassertaxis auf dem Landwehrkanal? Flüchtete die Hohenzollern’sche Fürstenfamilie aus Angst vor dem Weltuntergang einst auf den 66 Meter hohen Kreuzberg? Und wie genießbar ist eigentlich der dort angebaute Wein? Da kauten auch gelernte Berliner ratlos auf ihren Stiften herum. Als Tagessiegerin beendete schließlich Adina Unger die Lügentour – sie wohnt erst seit einem Jahr in Berlin, hatte aber von 14 Fragen 12 richtig angekreuzt. “Bloß geraten,” gesteht sie, “richtig gewusst habe ich nichts davon.”

Seit acht Jahren veranstaltet Christa Saffrahn ihre Lügentouren. Die Idee dazu entstand bei der Vorbereitung auf die Prüfung zur Stadtführerin, als sie gemeinsam mit einer Freundin eine Fantasiegeschichte zu einem Gebäude ersann und diese dann in der Prüfung tatsächlich zum besten gab. Der Prüfer war amüsiert und die frischgebackene Stadtführerin um eine Geschäftsidee reicher. “Auf konventionellen Touren ist die Informationsmenge oft zu groß,” sagt Saffrahn. “Wenn ich aber darüber nachdenke, ob eine Geschichte stimmt oder nicht, wird das anders im Gedächtnis verankert. Es macht Spaß und bleibt länger haften.”

Noch bis kurz vor Weihnachten bietet Christa Saffrahn ihre sonntäglichen Kiez-Spaziergänge zum Mitdenken an. So geht es beispielsweise nächste Woche durch SO36. Weitere Termine und Infos gibt es unter www.luegentour.de.

Skeptische Blicke in der Gruppe: Der Rathaus-Standort wurde doch nicht per Tauziehen entschieden - oder doch?


Sie hatte den besten Riecher: Adina Unger lag bei 12 von 14 Fragen richtig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>