Donnerstag, 19. Oktober 2017

Kreuzberg bleibt grün

Von bedmin

Der alte und neue Bezirksbürgermeister: Franz Schulz von den Grünen


Auch nach der Wahl ist Kreuzberg-Friedrichshain der einzige Berliner Bezirk, in dem die Grünen die stärkste politische Kraft bilden. Schaut man auf der Internetseite der Landeswahlleiterin nach der Ergebniskarte der BVV-Wahlen, leuchtet einem zwischen lauter blauen Feldern im Westen der Stadt – die stehen für die CDU-regierten Bezirke – und den roten und lila Feldern im Osten, wo SPD und Linke dominieren, aus der Mitte der Karte ein einziges grünes Feld entgegen. Das ist unser kleiner alternativer Bezirk, in dem auch künftig Bürgermeister Franz Schulz das Sagen haben wird.

Seine Grünen konnten auf Bezirksebene nochmal 2,5 Prozentpunkte zulegen und kommen auf 35,5 % der Stimmen. Damit werden sie 22 von 54 Sitzen in der neuen Bezirksverordnetenversammlung besetzen. Die größten Verluste musste die SPD hinnehmen (4,8 %), sie bleibt aber mit 20,8 % zweitstärkste Kraft und erhält 13 Sitze. Von Null auf Platz drei schafften es die Piraten, die in einzelnen Wahlkreisen bei über 18 % landeten. Insgesamt holten sie in Friedrichshain-Kreuzberg 14,3 % und damit 8 BVV-Sitze. Das ist einer mehr als die Linken, die 4 % ihrer Stimmen einbüßten und nur noch auf 12,5 % kamen. Die kleinste Gruppierung in der neuen BVV bildet die CDU, die mit 7,9 % der Stimmen 4 Sitze erhält.

Unter den Kleinparteien, die nicht in der BVV vertreten sein werden, fuhr Die Partei von Titanic-Redakteur Martin Sonneborn mit 2,8 % das beste Ergebnis ein. Sie scheiterte damit nur knapp an der Drei-Prozent-Hürde. Es folgt die BIG mit 1,6 %. Die FDP liegt mit 0,9 % sogar noch hinter der NPD (1 %). Jeweils 0,6 % der Stimmen entfallen auf die Grauen, Pro Deutschland, die “Freiheit” und die DKP.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>