Mittwoch, 23. Januar 2019

Prominenter Besuch im Willy-Brandt-Haus

Von Bettina Klatz

Die Fotografin Yvonne von Schweinitz mit Alt-Bundespräsident von Weizsäcker und dem afghanischen Botschafter Ashraf bei der Ausstellungseröffnung in Kreuzberg

Unter großem Publikumsinteresse wurde im Willy-Brandt-Haus die Ausstellung “Gesichter Afghanistans. Erfahrung einer alten Welt” vorgestellt. Die 90jährige Fotografin Yvonne von Schweinitz, die die Bilder auf einer Reportagereise im Jahr 1953 aufgenommen hatte, kam persönlich nach Kreuzberg, um ihrer Ausstellungseröffnung beizuwohnen. Auch Alt-Bundespräsident Richard von Weizsäcker ließ es sich nicht nehmen, ein Grußwort für die befreundete Fotografin zu sprechen. Der afghanische Botschafter Abdul Rahman Ashraf erinnerte an die friedvolle Zeit, in der von Schweinitz’ Aufnahmen entstanden und äußerte die Hoffnung, dass für die Menschen in seinem Land bald wieder eine Zeit der Ruhe und der Zufriedenheit einkehren möge.

Die Foto-Ausstellung “Gesichter Afghanistans” ist bis zum 27. Mai im Willy-Brandt-Haus zu sehen. Geöffnet ist Dienstag bis Sonntag von 12 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, aus Sicherheitsgründen muss ein Personalausweis mitgebracht werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>