Donnerstag, 30. März 2017

Sagen Sie mal, Herr Altug…

Von bedmin


…Was ist Kreuzberg für Sie?

A: Ein toller Ort, in dem Menschen aus vielen Kulturen zusammen leben. Der Bezirk hat sich in den vergangenen Jahren vom Problemfall zu einem beliebten Wohnort für Familien und zu Berlins Trend- und Ausgehbezirk gewandelt. Die Kehrseite der Medaille sind enorme Mietsteigerungen und Immobilienspekulation. Ich setze mich daher für eine ökologische und vor allem soziale Stadtentwicklung ein, damit nicht nur Investoren, sondern alle im Bezirk profitieren.

Q: Was möchten Sie erhalten, was würden Sie verändern?

A: Ich möchte, dass Kreuzberg ein Ort bleibt, in dem unterschiedliche Lebensentwürfe friedlich realisiert werden können. Nach den neuen Grünflächen am Gleisdreieck oder Spreeufer möchte ich mich für mehr Spreeufer für alle und noch mehr öffentliche Frei- und Grünflächen auf beiden Seiten der Spree einsetzen. Für mehr Radstreifen und verkehrsberuhigte Wohnstraßen zum Spazieren und Spielen. Für intensivere BürgerInnenbeteiligung bei Bauvorhaben und anderen Planungen.

Q: Ein Satz zur Gentrifizierung?

A: Neben Bezirksbürgermeister Franz Schulz muss endlich auch der Senat für bezahlbare Mieten aktiv werden, damit niemand aus seiner Nachbarschaft verdrängt wird, wofür ich mich im Berliner Abgeordnetenhaus einsetzen möchte.

Q: Wenn Sie Bürgermeister von Kreuzberg wären, was wären Ihre ersten drei Aktionen?

A: Ich würde die Politik der Bezirksamts fortsetzen und mich dabei besonders engagieren für: bessere Schulen – denn Bildung ist die beste Integrationspolitik – noch mehr Kitaplätze und lebenswerte Kieze mit mehr Grünflächen, Bäumen und anderem Stadtgrün.

Q: Was ist Ihr Lieblingsort in Kreuzberg?

A: Der interkulturelle Garten auf dem Kinderbauernhof im Görlitzer Park, den ich als Leiter des Türkisch-Deutschen Umweltzentrums Berlin mit aufgebaut habe, weil dort nicht nur Nachbarn aus vielen Herkunftskulturen gemeinsam ökologisch gärtnern, sondern gleichzeitig Stadtkinder viel über die Natur erfahren können.

Die Fragen stellte L.Steinau

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>