Mittwoch, 24. Juli 2019

Verschlagwortete Beiträge ‘Görlitzer Park’

Der ewige Problempark

Die Endlos-Diskussion um den Görlitzer Park geht in eine neue Runde. Unter dem Titel "Görli - Was tun?" wollen sich Vertreter von beteiligten Gruppen und Anwohner treffen, um wieder einmal nach Zukunftsperspektiven für den Park zu suchen. Um zunächst die vielfältigen Interessen zur Sprache zu bringen, werden in einem öffentlichen Hearing die unterschiedlichen Sichtweisen auf den Park in kurzen Statements dargelegt. Mit dabei sind die Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann, [...]

All the park’s a stage

All the park’s a stage

Fremdartige Gestalten in erstaunlichen Gewändern werden dieser Tage im Görlitzer Park gesichtet. In kleinen Gruppen bewegen sie sich durch das Grün und reden dabei in seltsamer Sprache. Manchmal fordern sie gar harmlose Passanten auf, sich ihnen anzuschließen... Doch keine Angst: Die wollen nur spielen! Es sind die Mitglieder der Theatergruppe "Shakespeare im Park", der in diesem Sommer ihr neues Stück "Utopia" aufführen - umsonst und draußen, noch bis zum 19. August im Görlitzer [...]

Shakespeare tobt durch den Görli

Shakespeare tobt durch den Görli

Im letzten Sommer inszenierte die Theatergruppe "Shakespeare im Park Berlin" eine Bearbeitung von „Heinrich IV", die mit großem Erfolg im Görlitzer Park aufgeführt wurde. Nun kommt ihr zweites Theaterprojekt „Utopia - Where All Is True" an gleicher Stelle zur Aufführung. Die Idee ist gleichermaßen alt und berühmt: Shakespeare im Park – umsonst und draußen. 1957 von Joseph Papp im New Yorker Central Park ins Leben gerufen, findet dieses Konzept von öffentlichem Theater [...]

Lösung für Roma in Sicht?

Lösung für Roma in Sicht?

Seit mehreren Wochen leben etwa 40 Roma, darunter viele Kinder, auf einer Art Matratzenlager unter dem Vordach einer ehemaligen Bahnhofshalle im Görlitzer Park. Zuvor hatten die Großfamilien ihre Wohnungen in der Genthiner Straße verloren, weil sich Nachbarn über Lärm und Müll beschwert hatten. Eine vom Vermieter angebotene Ersatzwohnung lehnten die Rumänen ab, weil sie ihnen zu weit außerhalb der Stadt lag. Nun trafen erneut Vertreter der Bezirke Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte, [...]