Dienstag, 21. Mai 2019

Verschlagwortete Beiträge ‘Margaret Bourke-White’

Fotografin am Nabel ihrer Zeit

Fotografin am Nabel ihrer Zeit

Stalins Mutter war eine asketisch aussehende Frau in Tracht mit einem Zug von Bedauern um Augen und Mund. Das wüsste man nicht, wenn die amerikanische Forografin Margaret Bourke-White sich nicht in den frühen 30er Jahren aufgemacht hätte, um das nachrevolutionäre Russland zu portraitieren. Margaret Bourke-White: Stalins Mutter, Ekaterina Dzhugashvili© Time & Life / Getty Images Bourke-White hatte es sich zeit ihres Lebens zum Ziel gemacht, dem aktuellen Zeitgeschehen hautnah auf der [...]

Bourke-White im Gropiusbau

Bourke-White im Gropiusbau

Margaret Bourke-White, geboren 1904, war in der männlich dominierten Welt der Fotografen Amerikas ein Medienstar. Ihr Portrait in Fliegermontur während eines Bombereinsatzes, die Kamera lächelnd in der linken Hand, war ein beliebtes Motiv bei den Soldaten. Bourke-White musste für ihre Karriere stets kämpfen. Von verschlossenen Türen ließ sie sich nicht beeindrucken. Das Titelfoto der allerersten Life-Ausgabe vom November 1936 stammte von ihr, und der Einfachheit halber hatte sie auch [...]