Montag, 11. Dezember 2017

Ein unbeständiges Lächeln

Von bedmin


“Volatile Smile” heißt die neue Ausstellung in der NGBK, in der die Künstler Beate Geissler und Oliver Sann die gegenwärtige Weltwirtschafts- und Finanzkrise thematisieren. Gezeigt wird eine eigens für diese Ausstellung konzipierte Installation, die mit Arbeiten aus früheren Werkkomplexen kombiniert wird.

“Volatile Smile” – das Flüchtige, Unbeständige, das Unberechenbare, gar Explosive eines Lächelns beschreibend – ist auch eine pointierte Abwandlung eines Ausdrucks aus der Finanzwelt, des “Volatility Smile”. Für die Ausstellung haben sich Geissler und Sann mit dem Territorium der Handels- und Finanzwirtschaft befasst. Sie untersuchten verschiedene Trading Companies in Chicago, dokumentierten fotografisch Arbeitssituationen und führten umfangreiche Interviews mit Tradern, Programmierern und Wirtschaftsfachleuten. Diese Recherche über die in ihrer Schroffheit und Massivität imponierenden wie beängstigenden Schau- und Spielplätze alltäglicher Geldbewegungen mündete in die jetzt gezeigte Installation.

Am 11. September werden zudem Videoarbeiten von Geissler und Sann zum Thema “Fuck the War – Macht.Spiel.Gewalt” gezeigt.

“Volatile Smile”
NGBK, Neue Gesellschaft für Bildende Kunst
Oranienstraße 25, 10999 Berlin
Geöffnet täglich 12 bis 19 Uhr, DO-SA bis 20 Uhr
Führungen sonntags um 17 Uhr
Videoscreening “Fuck the War” am 11.09. umd 18.30 Uhr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>